"Erzähle es mir und ich vergesse es. Zeige es mir und ich erinnere mich. Lass es mich selber tun und ich verstehe"

1. Für Vorschulkinder:

A: Die Kinder besuchen die Ausstellungen des Förderverein Schmid-Schacht Helbra e.V. (ehem.Helbraer Heimatverein) in 06311 Helbra, Hauptstrasse 24. Hier erfahren die Kinder in leichter Sprache, den Zweck des Mansfelder Kupferschieferbergbau, warum Kupfer für unser Dasein so wichtig ist. In Kurzfilmen sehen sie u.a. wie ein Mansfelder Bergwerk und der Arbeitstag eines Mansfelder Bergmannes aussah. Je nach Situation erfahren die Kinder auch die Bedeutung des Feuer bei der Gewinnung der Metalle darunter Kupfer und können Werkzeuge der Steinzeit aus Feuerstein und der Gegenwart in die Hand nehmen.

Nach Absprache erhält jedes Kind zum Abschluss einen Becher mit einem Stück Kupferschlacke, Schiefer und Kupfer. Bewährt hat sich eine Gruppenstärke bis max. 15 Kinder.

Programmdauer:  ca.: 60 Minuten ( bzw. nach Belastung) Hinweis: Der Becher mit Inhalt kostet 1,50€. ( wenn gewünscht)

B: Für Vorschulkinder, welche nicht in die Ausstellungen nach Helbra kommen können, kann das Programm auch in der Kita durchgeführt werden. Voraussetzung ist das die Kurzfilme auf DVD gezeigt werden können.

3. Zu Besuch bei einem Kupferschmied - Geeignet für Grund-und Sekundarschulen, Schulhorte

Hinweise: Aus Qualitätsgründen ist das  Angebot auf ca.: 10 Teilnehmer begrenzt.

Ausnahmen nach Absprache möglich.

Zeitdauer mind. 3 Stunden.

An diesem Projekttag würde sich also die Teilung einer Klasse bzw. Gruppe notwendig machen. Für die zweite Gruppe würde dann in der Zwischenzeit ein anderes Angebot nach Absprache erstellt.

Die Durchführung dieses Projekttages ist nach Absprache im Förderverein Schmid-Schacht Helbra e.V. , im Hof der Mansfelder Gewerke in Benndorf möglich. Ab Frühjahr 2021 auch in Hettstedt (Zentrum).

Weitere Informationen dazu im April 2021

Die Durchführung der Projekte an den Schulen ist  möglich.

1. Dieses Angebot dient als Einführung in die Arbeit mit dem Metall Kupfer.

Auf unterhaltsame Art erklärt und zeigt ein Kupferschmied, wie man mit dem Metall Kupfer arbeitet und lässt die Teilnehmer selbst Kupfer bearbeiten.Die angefertigten Kunstwerke kann  jeder Teilnehmer behalten.

In einer Ausstellung zeigt der Kupferschmied Gegenstände wie Kupferbecher usw.

Dauer: ca.3 Stunden,

Kosten: 18,00€ pro Stunde incl. Material

Kosten für An-und Abtransport: 40,00€

Am Veranstaltungsende erfolgt die Bezahlung des Kupferschmiedes.

Interessiert?

Hier geht es zum Kontaktformular

Der Kupfer-Klub "Cu29" versteht sich als Unterstützer des UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Download
Flyer Unsere Projekte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 975.5 KB

Nach Absprache kann der Projekttag auch ausserhalb des Förderverein Schmid-Schacht Helbra e.V, durch- geführt werden.

2. Für Grund - Förderschüler / Schulhorte / Sekundarschüler bis 6.Klasse

Die Schüler  besuchen die Ausstellungen des Förderverein Schmid-Schacht Helbra e.V.  Hier erfahren die Schüler den Zusammenhang von  Kupferschieferbergbau und warum Kupfer für unser Dasein so wichtig ist und was es mit den Halden auf sich hat. Es werden Erzeugnisse mit Kupfer gezeigt. Die Schüler erfahren die Bedeutung des Feuers für den Menschen, insbesondere für die Metallgewinnung und können Werkzeuge aus Feuerstein wie Faustkeile, Messer, Pfeilspitzen und Steinhämmer usw. in die Hand nehmen. Kenntnisse zur Stein- und Bronzezeit werden  vermittelt und in einem Video wird die Herstellung einer Bronzeaxt gezeigt. In Videos sehen die Schüler  ein Mansfelder Bergwerk, Ausschnitte aus dem Arbeitsleben eines Mansfelder Bergmannes und den Kupferschlackensturz auf der August-Bebel-Hütte Helbra. Die Schüler erfahren auch die Unterschiede der Schmelzprozesse zwischen dem Kupferschiefer und anderen Erzen.Weiterhin können die Schüler Mansfelder Kupferschiefer, Fossilien und Fundstücke gediegenes, also chemisch reines Kupfer aus dem Mansfelder Land und aus Michigan (USA) sowie chilenisches Kupferkonzentrat begutachten. Weiterhin wird Wissen über den Bergbau auf Braunkohle in Helbra vermittelt und Rohbraunkohle besichtigt.

Der Besuch im Gesteinsgarten vermittelt die geologische Struktur des Mansfelder Landes. Im Anschluss besuchen wir den Schmid-Schacht und den Schmelzofen auf dem Gelände der ehemaligen August-Bebel-Hütte in Helbra (ca. 500 Meter Fußweg)

Zum Abschluss malen die Schüler mit Acrylfarben ihre Eindrücke auf Schiefern und nach einem Sprung über das Arschleder erhält jeder eine DVD mit Erinnerungen an den Mansfelder Kupferschieferbergbau.

Hinweis: Dauer des Programm nach Vereinbarung

Kosten: 3,50€ pro Teilnehmer (incl.Farben, Pinsel, DVD) Je nach Jahreszeit und Witterung können zusätzlich noch Aktivitäten im Freien organisiert werden.                                        

                               Interessiert?

Hier geht es zum Kontaktformular       Telefon: 03475-636 9591                                                               



Bisherige Nutzer der Projektangebote:

Lutherstadt Eisleben: Schulhorte der Grundschulen: Torgartenschule, GS "Am Schloßplatz", GS "Geschwister Scholl", Martin -Luther Gymnasium, SKS- Katharinenschule,

Helbra: Schulhort GS Helbra, Kita "Hüttenknirpse" Helbra, Kinderhaus Helbra, Jugendfeuerwehr Helbra

Klostermansfeld: Kita "Wirbelwind",

Benndorf: Sekundarschule Benndorf, Vorschulkinder Kita "Pusteblume"

Siersleben: Hort Siersleben,

Hettstedt: Hort GS "Novalis",

Ahlsdorf: Erholungs-und Bildungsstätte Dippelsbachgrund, Hort Grundschule Ahlsdorf

Halle/Saale: Grundschule Kröllwitz

Belleben: Hans Klein Privatschule Belleben

Neues Projektangebot:

Wanderung auf dem Karl Hebener Weg zwischen Lutherstadt Eisleben und Wimmelburg

Hier mehr erfahren

 

Lageplan von:

1. Schmidschacht Helbra

2. Haus der Geschichte Helbra mit Gesteinsgarten

    und Ausstellungsgelände Berg-und Hüttenhof

3. Kinder-und Jugendhaus Helbra

4. Hof der Mansfelder Gewerke in Benndorf

5. Park "Bad Anna" mit Servicestation, Helbra

6. Öffentliches Freibad "Neptun",Helbra

7. Bahnhof Klostermansfeld mit "Wipperliese"

    und Mansfelder Bergwerksbahn  (Bild zum vergrößern anklicken)

Berufe in denen mit Kupfer gearbeitet wird.

Bei uns kann man sich an Sachzeugen des Mansfelder Kupferschieferbergbau und über die Gewinnung der Erze und deren Verhüttung informieren.

- Kupfereigenschaften - mehr

- Wissenspool: mehr erfahren

 

Noch mehr erfahren im Kupferklub "Cu29"   hier

 Von Grundschülern bemalte Schiefer.


Datenschutzerklärung                       Mit dem Besuch dieser Homepage, erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.