Hallo liebe Schüler, Pädagogen und Eltern, die bisherigen gezeigten kreativen Leistungen bei den Malarbeiten auf Mansfelder Kupferschiefern, haben großen Zuspruch gefunden.Viele Leute, die diese Kunstwerke gesehen haben, haben sich darüber sehr gefreut und brachten dies auch zum Ausdruck. Sie lobten die Kreativität welche in unseren jüngsten Mansfeldern doch steckt. Dieses Können wollen wir nun vervielfältigen und zeigen, welche Begeisterung und Kreativität in den jüngsten Mansfeldern steckt.

Bild zum vergrößern anklicken                                                                                                                   Weiterlesen

Der Kupfer-Klub "Cu29", ist ein gemeinsames Angebot von begeisterten Kupferfans, welche ihr Wissen rund um dieses Metall,

die Geologie des Mansfelder Landes und dessen Geschichte, wiss-

begierigen und aufgeschlossenen Kleinen und Großen Leuten auf

unterhaltsame Weise vermitteln wollen. Welche Bedeutung die Bezeichnung "Cu29" hat, werden die meisten wissen und wer es nicht weiß oder es wieder vergessen hat, erfährt es bei einem Besuch im Klub. Der Klub wendet sich mit seinen vielen Möglichkeiten an Klassen aus allen Schulformen, auch an Gymnasien, zur Gestaltung eines abwechslungsreichen und praxisverbundenen Unterrichts. Auch Kinder von einem Hort, können hier einen interessanten Tag oder Stunden erleben.

Welche konkreten Möglichkeiten bietet nun der Kupfer-Klub "Cu29":

So könnte ein Schulprojekttag organisiert werden:

> ca.: 9.00 Uhr Anreise und Empfang an Bushaltestelle Hauptstraße in Benndorf, dann Fußweg ca. 10 Minuten zum Hof der Mansfelder Gewerke im Heimat - und Förderverein Benndorf.

> ca.: 9.30 - 10.30 Uhr Führung durch die umfangreichen Ausstellungen zur Heimatgeschichte incl. der großen Modelleisenbahnanlage

< Alternativangebot: Anstelle von Benndorf, das Kinder -und Jugendhaus "Marianne und Gerhard Rohne" in Helbra am Pfarrholz (Sportplatz Helbra). Haltepunkt Bushaltestelle: "Friedhof" oder "Hauptstraße" in Helbra.

> ca.: 10.30 - 12.00 Uhr Altersgerechte Gesprächsrunde zum Thema Kupfer und die Leistungen der Mansfelder Berg-und Hüttenleute für den technischen Fortschritt, in Verbindung mit ausgewählten Medien zur Veranschaulichung der Arbeitswelt der Mansfelder Berg-und Hüttenleute. Malarbeiten mit Kupferschiefer. Auf dem Gelände des Kinder-und Jugendhauses in Helbra sind auch verschiedene sportliche Aktivitäten möglich.Je nach Witterung ist auch eine kleine Wanderung zum Erlebnispark "Bad Anna" in Verbindung mit der Benutzung von Ruderbooten und Wassertreter möglich.                                                                                                                                                                                                          Vieles ist mit einem geringen Geldeinsatz möglich um einen erlebnisreichen Tag zu organisieren!

 

> ca.: 12.00 bis 12.30 Uhr Mittagessen nach Vereinbarung

 

> ca.: 12.30 - 13.30 Uhr Wanderung nach Helbra, vorbei an den über 500 Jahre alten  Familienhalden Richtung  Haus der Geschichte und Gesteinsgarten - Hier Führung durch die Ausstellungen zur Ortsgeschichte,  durch die Sachzeugen aus der Arbeitswelt der Berg-und Hüttenleute, im Anschluß Erdgeschichte zum Anfassen im Gesteinsgarten.

 

> ca.: 14.30 Uhr geht es zu Fuß weiter, ca.: 500 Meter, zum Schmidschacht und  Schachtofen im Förderverein Schmidschacht Helbra e.V.

mit Besichtigung und Führung der Ausstellungen. Im Anschluß kann dann die Heimreise mit dem Bus ab Helbra stattfinden.

 

Kosten: Schulklassen frei. Es entstehen nur Kosten z.B. für Speisen und Getränke, Grillkohle, Farben und Pinsel für Malarbeiten auf Kupferschiefer,Zertifikat,DVD und je nach Vereinbarung.

Die Mitwirkung eines Kupferschmiedes in Verbindung mit einem Workshop ist langfristig möglich.

Kontakt zum Kupferschmied hier

Eine Spende würden die Vereine nicht ablehnen. Klick an Kalender 2017

 

Hinweise:

- Die Sitzplatzkapazität  beträgt in den Ausstellungsräumen im Förderverein Schmid-Schacht Helbra 30 Sitzplätze und im Kinder-und Jugendhaus "Marianne und Gerhard Rohne" in Helbra max. 20 Sitzplätze und im Hof der Mansfelder Gewerke in Benndorf  max. 30 Sitzplätze für eine  niveauvolle Durchführung. In den Aussenbereichen sind mehr Sitzplätze und weitere Aktivitäten möglich. Sollten an einem Tag mehrere Schulklassen ihren Projekttag durchführen wollen, so ist dies bei langfristiger Anmeldung möglich.

 

Gern bereiten wir den Projekttag gemeinsam mit Ihnen vor. Das hier vorgestellte Ablaufbeispiel ist ganzjährig möglich, auch in der kalten Jahreszeit, da die Vereinsräume beheizbar sind. Sollte zum Beispiel Schlechtwetter eintreten und Wanderungen nicht möglich sein, ist eine Programmänderung sofort möglich.

In jedem Fall wird der Projekttag ein erlebnisreicher Tag werden, an den sich die Teilnehmer später gern erinnern.

Zögern Sie nicht sich mit Ihren Fragen an uns zu wenden.

Nutzen Sie dazu bitte das Kontaktformular oder rufen Sie an: Telefon:03475 / 6369591

 

Der Kupfer-Klub "Cu29" versteht sich als Unterstützer des UNESCO-Weltaktionsprogramm : Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Mehr erfahren. YouTube-Bloggerin "die Klugscheisserin" erklärt anlässlich des Agendakongresses 2016, was Bildung für nachhaltige Entwicklung ist und wie jeder die Welt verbessern kann.

zurück

Lageplan von:

1. Schmidschacht Helbra

2. Haus der Geschichte Helbra mit Gesteinsgarten

    und Ausstellungsgelände Berg-und Hüttenhof

3. Kinder-und Jugendhaus Helbra

4. Hof der Mansfelder Gewerke in Benndorf

5. Park "Bad Anna" mit Servicestation, Helbra

6. Öffentliches Freibad "Neptun",Helbra

7. Bahnhof Klostermansfeld mit "Wipperliese"

    und Mansfelder Bergwerksbahn

Bild zum vergrößern anklicken

Berufe in denen mit Kupfer gearbeitet wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Ben und Pia ist der Kupferklub eine tolle Ergänzung des oftmals unkoolen Unterrichts. Hier, wo einst der Schmidschacht und die August-Bebel-Hütte stand, erfährt man auf originelle Art und Weise, wie einst der Bergbau funktionierte, die Verhüttung des Kupfer - schiefers erfolgte und welche  wichtige Rolle das Kupfer in unserem Leben spielt. Ausserdem sieht man auch die Gesteine, die sich in den Gesteinsschichten unserer Region befinden in denen der Kupferschiefer gewonnen wurde. Pia hat großes Interesse an der Geologie gefunden und Ben will mal einen Beruf ergreifen, wo er mit Kupfer Umgang hat. Für welchen Beruf werden sich die beiden wirklich entscheiden?

Bei uns kann man sich an Sach- zeugen des Mansfelder Kupfer- schieferbergbau über die Gewinnung der Erze und deren Verhüttung informieren. (Bildquelle)

- Wissenswertes

  rund um Kupfer- mehr

- Kupfereigenschaften - mehr

- Lehrinhalte  der Unterrichtsstufen - mehr

Noch mehr erfahren im Kupferklub "Cu29"   hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hortkinder aus Polleben waren 2016 die ersten Schüler, die sich über den Mansfelder Bergbau und das Metall Kupfer auf dem Areal des Förderverein Schmidschacht e.V. und anschließend über die geologische Struktur ihrer Heimat informierten. Mit großer Begeisterung fertigten die Schüler kleine Kunstwerke auf Kupfer - schiefern an. Bild zum vergrößern anklicken.

 

Professor Proto empfiehlt hier sein fantastisches Institut

für mehr Wissen rund um die Naturwissenschaften.

Einfach eintreten. Du wirst schon erwartet!

 

Hier findest du ein weiteres tolles   Lern-Angebot

 

Pia die großes Interesse an der Geschichte unserer Erde gefunden

hat und wahrscheinlich Geologin werden möchte, schaut sich gern diesen und weitere  Filme  an. Klick hier     und   Klick hier

 

Kupfer und sein Beitrag zur Energie-und Klimawende. Klick hier

 

Hier kannst jeden Mittwoch ab 15.00 Uhr ein neues Video

zum Thema Naturwissenschaften  von Prof.Lesch anschauen

 

Die Elemente des Lebens auf einem Blick im Periodensystem

 

Echt cool - rund um den Urknall - mehr erfahren

 

Interessante Angebote für

Elektronikfans